URL: www.caritas-ibbenbueren.de/pressemitteilungen/neue-ansprechpartnerinnen-in-der-kurberatung/1885784/
Stand: 28.06.2017

Pressemitteilung

Fachdienst Kur und Erholu

Neue Ansprechpartnerinnen in der Kurberatung

Kurberatung 1Kurberatung 2 

Eine geht, zwei kommen nach: Personalwechsel beim Fachdienst Kur und Erholung beim Caritasverband Tecklenburger Land. Elisabeth Middendorf, die seit sechs Jahren Ansprechpartnerin für Fragen rund um Kuren für Mütter, Väter, Kinder und auch pflegende Angehörige (als Projekt des Landes NRW) sowie Familien-Erholungsangebote war, wechselte Ende Januar in den wohlverdienten Ruhestand. Auf sie folgen Karen Kunze und Claudia Focks als neue Fachdienstberaterinnen.

21 Jahre im Dienste des Caritasverbandes

"Ich bin eine flexible Frau und Herausforderungen mag ich", erzählt Elisabeth Middendorf und blickt damit auf ihre Anfänge in dem Fachdienst Kur und Erholung zurück. Vor sechs Jahren, also 2015, wechselte sie mit 60 Jahren in die Position der Beraterin in dem 1969 ins Leben gerufenen Fachdienst des Caritasverbandes Tecklenburger Land. Zuvor hatte Middendorf schon in unterschiedlichsten Fachdiensten des Verbandes als Beraterin gearbeitet. Insgesamt 21 Jahre war sie bei der Caritas in Ibbenbüren beschäftigt. "Die Beratungstätigkeit war für mich nicht neu. Das kannte ich schon aus meiner Berufserfahrung. Aber mit dem Wechsel in den Fachdienst Kur und Erholung kam auch ein großer Teil Verwaltungsarbeit hinzu", so Middendorf über ihre Anfänge. Anträge stellen, nicht nur wissen wie, sondern auch wo, Gespräche mit den Krankenkassen führen, nur einige Beispiele für den komplexen Verwaltungsteil der Kurberatung. Aber Elisabeth Middendorf machte die Arbeit Spaß, insbesondere dann, wenn sie sah, dass ihre Beratung Mütter oder Väter dazu motivierte, sich um eine Kur zu bemühen. "Mir war es immer ein Anliegen den Klienten zu zeigen, was so eine Auszeit ihnen bringen kann und dass es Sinn macht, diesen Schritt in bestimmten Situationen zu gehen", so Elisabeth Middendorf weiter. Wenn dann positive Rückmeldungen sie erreichten, dass die Kur ihren Zweck erfüllt oder ihre Beratung den entscheidenden Schritt erst möglich gemacht habe, eine solche in Anspruch zu nehmen, dann war das für Elisabeth Middendorf immer das i-Tüpfelchen ihrer Arbeit.

Focks und Kunze als Nachfolgerinnen

Nun aber wechselte sie in den Ruhestand. Mit Karen Kunze und Claudia Focks hat der Caritasverband Tecklenburger Land ihre Nachfolgerinnen im Fachdienst Kur und Erholung gefunden. Claudia Focks ist hier keine Unbekannte. Im Jahr 2012 entschied sie sich dafür Kurlotsin zu werden, also ehrenamtlich den Fachdienst zu unterstützen. Die Kurlotsinnen bilden einen wichtigen Bestandteil in der Beratungsarbeit. "Wir haben sechs Kurlotsinnen, die im Altkreis Tecklenburg, ausgenommen Westerkappeln, Lotte und Mettingen, für Mütter und Väter da sind und ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen", erklärt Elisabeth Middendorf. Viele Fragen können die Kurlotsinnen schon im Vorfeld klären. "Die schlussendliche Antragsstellung und die Bearbeitung des Antrags erfolgt aber immer bei uns im Caritasverband in der Klosterstraße", so Middendorf.

"Ich wollte Menschen helfen "

Claudia Focks hatte so durch ihr Ehrenamt schon einige Einblicke in die Aufgaben bei dem Fachdienst Kur und Erholung gesammelt. "Vorstellen konnte ich mir eine berufliche Tätigkeit in dieser Position sehr gut", sagt Focks. Sie habe früher jahrelang in einer kommunalen Verwaltung gearbeitet und fand in der Stelle als Fachberaterin "den idealen Mix aus Beratung und Verwaltungsaufgaben". Karen Kunze, die mit Focks als Team zusammen den Fachdienst Kur und Erholung betreut, hat früher viele Jahre als Assistentin der Geschäftsführung in einem Unternehmen gearbeitet. "Ich fand die Stelle sehr interessant, auch wegen dieser Mischung aus Beratungs- und Verwaltungsarbeit", erklärt Karen Kunze. Hinzukommt sowohl bei Kunze als auch bei Focks ein ganz bedeutsamer und für die beiden entscheidender Aspekt ihrer neuen beruflichen Position: Die Möglichkeit anderen Menschen zu helfen. "Für mich ist dieser Job genau das, was ich gesucht habe. Ich wollte einfach Menschen helfen und das kann ich nun", bringt es Kunze für sich klar auf den Punkt. Dem kann Claudia Focks nur zustimmen. Beide arbeiten sich derzeit in ihre neuen Aufgaben ein. "Durch Corona konnten wir noch nicht so viele persönliche Beratungsgespräche führen. Die meisten liefen über Telefon ab", sagt Claudia Focks. Trotzdem macht es beiden schon jetzt viel Spaß. "Wir freuen uns auf unsere Aufgaben und darauf, auch bald persönlich Menschen zu informieren und mit unseren Beratungen helfen zu können", so Claudia Focks.

Claudia Focks      Karen Kunze

Claudia Focks (links) und Karen Kunze sind die neuen Ansprechpartnerinnen im Fachdienst Kur und Erholung. Der Fachdienst ist telefonisch unter 05451-5002-17 oder per Mail an kuren@caritas-ibbenbueren.de zu erreichen.

Copyright: © caritas  2021