Sucht- und Drogenberatung

Logo der Sucht- und DrogenberatungWenn Sie Probleme mit Alkohol, Medikamenten, illegalen Drogen oder Nikotin haben, spielsüchtig sind oder an Essstörungen leiden, können Sie sich an uns wenden.

Wenn Ihre Beziehung zu anderen Menschen wegen Ihrer Suchtgefährdung oder -abhängigkeit belastet ist oder Sie als Familienangehöriger eines Suchtkranken keinen Rat mehr wissen, können Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Termine nach telefonischer Absprache bzw. offene Sprechstunden:
dienstags von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wir informieren, beraten und behandeln. Unsere Angebote sind (bis auf wenige Ausnahmen) kostenlos. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Die Sucht- und Drogenberatungsstelle bietet Beratung für Probleme mit legalen Drogen wie Alkohol, Medikamenten etc. und illegalen Drogen wie Cannabis, Heroin etc. an. Wir versorgen dafür die Bereiche Stadt Ibbenbüren, Mettingen, Recke, Hörstel und Hopsten.

 

Unsere Angebote:

  • Ambulante Rehabilitation/Nachsorge
  • Betreutes Wohnen für Suchtkranke
  • Betreuung in Justizvollzugsanstalten
  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Informationsveranstaltungen und Prävention
  • Krisenintervention
  • Kurse und Einzelberatung für alkoholauffällige Kraftfahrer (gegen Gebühr)
  • Offene Sprechstunde:
    Ibbenbüren: jeden Dienstag von 16 bis 17 Uhr
    Recke: jeden 3. Dienstag im Monat von 15 bis 17 Uhr
    Die Örtlichkeiten für Recke erfragen Sie bitte unter der
    Telefonnummer 05451 5002-45.
  • Onlineberatung
  • Paar- und Familientherapie
  • Psychosoziale Begleitung von Substituierten
  • Vorbereitung und Vermittlung in Entgiftung, Substitution und Therapie
  • Offenes Wohnzimmer - ein Ort für Begegnung
    Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie zu viel trinken oder konsumieren, sind Sie herzlich willkommen.
    Öffnungszeiten: dienstags und sonntags von 14 bis 16 Uhr in den Räumen des SkF,
    Klosterstraße 21, 49477 Ibbenbüren