URL: www.caritas-ibbenbueren.de/aktuelles/presse/zum-50.-geburtstag-wirft-caritas-launigen-blick-in-die-zukunft-a89b1c9c-7755-4a2c-9594-d529f6d09a74
Stand: 28.06.2017

Pressemitteilung

Zum 50. Geburtstag wirft Caritas launigen Blick in die Zukunft

Mit mehr als 400 geladenen Gästen hat der Caritasverband Tecklenburger Land am 14. Juni seinen 50. Geburtstag gefeiert. Die offizielle Feierstunde im Ibbenbürener Bürgerhaus bot den Gästen Kabarett, Musik und mehr. Einer der Höhepunkte des Nachmittags war der Auftritt des Kabarett-Duos Funke & Rüther. Scharfsinnig und humorvoll nahmen sie die Marotten der Sozialarbeit aufs Korn und wagten einen kurzweiligen Blick in die digitale Zukunft mit Pflegerobotern und Fitness-Trackern.

Caritas-Geschäftsführer Detlev Becker und Vorstandsvorsitzender Hermann Poggemann hatten die Gäste im Bürgerhaus begrüßt. Sie erinnerten an das Motto des Jubiläumsjahres „Caritas Fünf Punkt Null“, mit dem der Verband auf seine 50-jährige Geschichte und die Herausforderungen des Sozialwesens im digitalen Wandel aufmerksam macht. Unter den Gästen waren auch viele, viele Mitarbeiter des Verbandes und ehrenamtlich Engagierte aus den Diensten des Verbandes und den Gemeinden.

Zum mehr als zweistündigen Programm trugen zahlreiche Mitarbeiter des Verbandes dar. So eröffnete der Chor der Don-Bosco-Schule die Feierstunde. Die ehrenamtlichen ELFEN zeigten in einer Bilderreihe, was Ehrenamt bedeutet. Das Kollegium der Don-Bosco-Schule zeigte ein Schwarzlichttheater, der Chor „caritakt“ sang ein Ständchen zum Geburtstag, die Mitarbeiter der flexiblen erzieherischen Hilfen hatten eine Fotopräsentation vorbereitet.

Entsprechend dem Motto wurden die Grußworte von Diözesan-Caritasdirektor Heinz-Josef Kessmann, Weihbischof Dr. Christoph Hegge, Landrat Dr. Klaus Effing und Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer per Video-Botschaft eingespielt. Für eine Überraschung sorgte ein Flashmob, der alle Anwesenden animierte, spontan einen Gospel anzustimmen.

Als Moderator hatte der Caritasverband mit Matthias Müller eine gute Wahl getroffen. Der Geschäftsführer des Caritasverbandes Herten, seines Zeichen Musiker und Laienschauspieler, brachte seine ganze Bühnenerfahrung ein und schaffte es sogar, dem gebürtigen Gelsenkirchener Detlev Becker den ein oder anderen Schalke-Witz unterzujubeln.

Copyright: © caritas  2019