URL: www.caritas-ibbenbueren.de/aktuelles/presse/wohltuende-auszeit-mit-massagen-und-lackierten-fingernaegeln-2417046c-7059-4722-b141-a92af4a6f80d
Stand: 28.06.2017

Pressemitteilung

Wohltuende Auszeit mit Massagen und lackierten Fingernägeln

RIESENBECK. Leise Musik ertönt, in der Luft liegt ein aromatischer Duft. Kerzen brennen und ein Projektor wirft farbenfrohe Blumenmotive an die Decke im Gymnastikraum. Wellness-Oasen wie diese gibt es in diesen Tagen viele im Haus St. Elisabeth in Riesenbeck. Eine Woche lang stehen für die Frauen und Männer Entspannung und Wohlbefinden ganz oben auf der Tagesordnung. Zum ersten Mal organisieren die Mitarbeiter der Senioreneinrichtung unter dem Dach der Caritas-Altenhilfe Tecklenburger Land eine Wellness-Woche für die Frauen und Männer im Haus. „Mit diesem Angebot wollen wir unseren Bewohnern einfach etwas Gutes tun und ihnen eine kleine Auszeit im Alltag ermöglichen“, sagt Marco Greßler, Haus- und Pflegedienstleiter.

Dazu haben die Mitarbeiter ein vielseitiges Programm vorbereitet. Gemeinsam kochen und die Lebensmittel ganz bewusst mit allen Sinnen genießen, Massagen, ein Musik-Café, Verwöhnbäder, Klangmeditation und mehr gehören dazu. Viel Freude bereitet vor allem den Damen im Hause der improvisierte Schönheitssalon. „Dort können sich die Frauen unter anderem die Fingernägel lackieren lassen. Manch eine Bewohnerin hat das nie zuvor getan“, sagt Kornelia Steinigeweg, Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes. Am Ende sind alle, die mitgemacht haben, begeistert.

Um die Atmosphäre beim Massage-Abend möglichst angenehm zu gestalten, haben die Mitarbeiterinnen den sogenannten Snoezelen-Wagen aufgebaut. Darauf finden sich neben dem stimmungsvollen Projektor ätherische Öle, ein CD-Player mit meditativer Musik und Massage-Öle. Fünf Mitarbeiterinnen massieren die Gäste des Abends. Dabei haben die Bewohner die Wahl, ob sie eine Gesichtsmassage, eine Nacken- oder Rückenmassage wünschen oder angenehme Streicheleinheiten für Beine und Füße bekommen.

Um die Geschmacksnerven anzuregen, gibt es ein Glas Prosecco und Knabbereien. „Uns geht es darum, mit unseren Angeboten in dieser Woche ganz gezielt alle Sinne anzusprechen: Geruch, Hören, Sehen, Fühlen, Spüren, Schmecken“, erläutert Ergotherapeutin Silvia Weilke. Eine Wellness-Woche eigne sich hervorragend, um alle Bewohner einzubeziehen. „Auch wer bettlägerig ist, kann sich massieren lassen oder leise Musik und angenehme Gerüche auf sich wirken lassen.“

Copyright: © caritas  2017