URL: www.caritas-ibbenbueren.de/aktuelles/presse/seit-50-jahren-weiter-raum-fuer-den-dienst-am-menschen-9a142de2-74cb-4c33-8ddb-1c6ddf394b2b
Stand: 28.06.2017

Pressemitteilung

Seit 50 Jahren weiter Raum für den Dienst am Menschen

TECKLENBURGER LAND. Besondere Ereignisse verdienen einen besonderen Rahmen. Aus diesem Grund hatte der Caritasverband Tecklenburger Land am Donnerstag für seine Jahreseröffnungsveranstaltung einen besonderen Ort gewählt. In den Räumlichkeiten der Fürstenbergschule Recke feierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz offiziell den Auftakt des Caritas-Jubiläumsjahres. Nicht zufällig hatte das Organisationsteam für den Gottesdienst unter Leitung von Weihbischof Dr. Christoph Hegge das Motto gewählt „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“. Denn seit nunmehr 50 Jahren bietet der Caritasverband Tecklenburger Land in der hiesigen Region weiten Raum für den Dienst am Menschen.

„50 Jahre Caritas – daran haben Sie wesentlichen Anteil“, bescheinigte der Vorstandsvorsitzende Hermann Poggemann den Mitarbeitern. „Sie sind das Gesicht der Caritas im Tecklenburger Land – und ich muss sagen: Die Caritas sieht gut aus.“ 

Weihbischof Dr. Christoph Hegge erinnerte in seiner Predigt daran, dass die Caritas vor Ort erlebe, wie die Räume für Menschen enger werden. „Das geschieht auf ganz unterschiedliche Art und Weise: Eltern sind zunehmend überfordert, ihre Kinder angemessen zu erziehen. Viele Menschen leben in engen finanziellen Grenzen“, nannte er Beispiele. „Die Caritas steht für die institutionalisierte Hilfe und Nächstenliebe. Als Caritas ändern wir die Sicht auf die Dinge und die Sicht auf den Menschen.“ Die Caritas handelt nicht aus populistischen oder wirtschaftlichen Interessen, sondern setzt sich dafür ein, den einzelnen Menschen mit seinen Sorgen und Bedürfnissen wahrnehmbar zu machen.
Dass die Caritas für verlässliche Beziehungen steht, zeigt sich nicht nur nach außen. Wie Geschäftsführer Detlev Becker betonte, freut sich der Verband über langjährige und beständige Beziehungen auch zu seinen eigenen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Gemeinsam mit Hermann Poggemann ehrte er zahlreiche Kolleginnen und Kollegen für deren langjährige Tätigkeit für die Caritas im Tecklenburger Land. Einen besonders weiten Weg sind vier Mitarbeiterinnen in den vergangenen 50 Jahren mit dem Caritasverband gegangen. So arbeitet Reinhilde Plake seit 40 Jahren für den Verband. Marita Tegelmann, Marianne Willen und Rendel Wesselmeier wurden für ihr 35-jähriges Engagement im Dienste der Caritas ausgezeichnet.

Für sein nunmehr 25 Jahre währendes ehrenamtliches Engagement für den Verband wurde Manfred Mönkehues mit dem Goldenen Ehrenzeichen mit Urkunde des Deutschen Caritasverbandes ausgezeichnet. Norbert Rählmann erhielt das Silberne Ehrenzeichen für seine zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Caritasrat und Vorstand. Auch Peter Junk ist seit zehn Jahren ehrenamtlich im Vorstand aktiv.

Die Namen der Geehrten:
40 Jahre: Reinhilde Plake; 35 Jahre: Marita Tegelmann, Marianne Willen, Rendel Wesselmeier; 30 Jahre: Anna Lehmann, Eva Niemann; 25 Jahre: Marion Meiners, Hubert Rutemöller, Anja Wahlbrink; 20 Jahre: Ewa Bartkowski, Ursula Huil, Dorotea Kowalski, Edith Schnieders, Brunhilde Schuller, Elisabeth Volkmer; 10 Jahre: Birgit Brunne, Josef Bühren, Sabine Colmer, Helmut Dierkes, Anne Dierkes-Brink, Reinhilde Düsing, Gertrud Etgeton, Maik Feldmann, Mechthild Fluchtmann, Birgit Geppert, Marco Greßler, Gerline Hamacher, Martina Heger, Reinhilde Hövelmeyer, Kornelia Ihln, Lydia Junker, Katja Kamp, Martina Krüger, Tina Krümpel, Angelika Kümper, Sandra Mahl, Gabriele Mersch, Christine Richter, Christina Riethues, Ingrid Sackarndt, Meike Schick, Catrin Siebelmann, Anita Stalljohann, Sabine Stegemann, Monika Stockmann, Kamilla Szweda, Roswitha Teich, Christel Veerkamp, Angelika Weinkamp, Maik Wölte, Zita Zelionka-Künne.

Galerie

Copyright: © caritas  2019