URL: www.caritas-ibbenbueren.de/aktuelles/presse/beratung-in-grundschulen-hat-sich-bewaehrt-97dec31c-b50e-43e5-b5f4-332e2b6a67da
Stand: 28.06.2017

Pressemitteilung

Beratung in Grundschulen hat sich bewährt

TECKLENBURGER LAND. Das neue Beratungsangebot für Grundschulen im Kreis Steinfurt hat sich bewährt. Das wurde während des jüngsten Treffens der Bürgermeister von Ibbenbüren, Hörstel, Hopsten, Recke und Mettingen beim Caritasverband Tecklenburger Land deutlich. Die Kommunalvertreter waren der Einladung des Vorstandes und der Geschäftsführung des Caritasverbandes nach Ibbenbüren gefolgt, um sich über aktuelle Themen zu informieren und auszutauschen. Dabei ging es vor allem um die Herausforderungen der Schullandschaft sowie die Zukunft der ambulanten und stationären Alten- und Krankenhilfe.

Mit dem neuen Schuljahr ist kreisweit ein neues Beratungsangebot in Grundschulen gestartet. Die Stadt Ibbenbüren hatte ein solches Angebot schon vor einigen Jahren geschaffen. In der hiesigen Region stehen Fachleute des Caritasverbandes Tecklenburger Land für Lehrer und Eltern zur Verfügung. Die Herausforderungen im Schulalltag wachsen. Viele erzieherische Aufgaben verlagern sich aus dem Elternhaus in die Schule und die offene Ganztagsbetreuung, berichtete der zuständige Caritas-Fachdienstleiter Tino Bierbaum. Die Berufstätigkeit beider Elternteile sowie die Integration von Flüchtlingen und Kindern mit Behinderungen wirken sich auf den Schulalltag aus. „In der Beratung können wir Hinweise für eine Klärung von Problemen und auf weiterführende Angebote geben“, sagte Tino Bierbaum. Der Bedarf für dieses Unterstützungsangebot sei groß. Die Gesprächspartner vereinbarten, sich in einiger Zeit erneut über die Erfahrungen mit der Beratung auszutauschen.

Weiterhin waren aktuelle Entwicklungen zur Inklusion in der Behindertenhilfe Thema. Große Sorgen bereitet den Vertretern der Kommunen und des Caritasverbandes die Entwicklung in der ambulanten und stationären Alten- und Krankenhilfe. Aufgrund von Personalmangel sind Versorgungsdefizite auch in der hiesigen Region deutlich spürbar. Die Gesprächspartner waren sich einig, dass unter anderem auch der Gesetzgeber hier für klare Rahmenbedingungen zu sorgen hat, um den Trägern solcher Angebote und zukünftigen Mitarbeitern in diesen Aufgabenbereichen Sicherheit und eine verlässliche Perspektive zu geben.

Copyright: © caritas  2018