Eine Million Sterne  

Lichtermeer am Caritas-Altenwohnhaus in Ibbenbüren

"Wenn das Wetter mitspielt, werden am kommenden Samstag 800 Kerzen den Vorplatz des Caritas-Altenwohnhauses an der Synagogenstraße in Ibbenbüren erhellen", weiß Hermann Poggemann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Tecklenburger Land e.V., zu berichten. Das geschieht dann nicht nur dort, sondern inzwischen in 72 Städten der Bundesrepublik Deutschland, wie das Organisationsteam von „caritas international “ kürzlich mitteilte. „Überall werden Kerzen brennen, um auf die Not von Menschen hier und weltweit aufmerksam zu machen und für Projekte zu sammeln.“

Das Jahresthema des Caritasverbandes, „Kein Mensch ist perfekt“, stand in diesem Jahr Pate für den Spendenaufruf. Das gesammelte Geld kommt je zur Hälfte einem Projekt von „caritas international“ in Bolivien und einem Schulprojekt in der Don-Bosco-Förderschule in Recke-Espel zugute. Geholfen wird damit Kindern und Jugendlichen mit einem Handicap. Es geht dabei um die Umsetzung des Themas „Inklusion“, also der uneingeschränkten Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen. Schon jetzt können zur Unterstützung für diese Aktion Streichholzheftchen für drei Euro in der Zentrale beim Caritasverband Tecklenburger Land in der Klosterstraße 19 erworben werden.

Im Vorfeld gab es vor einigen Wochen bereits ein Benefizkonzert in der St. Mauritiuskirche, in dem drei Gospelchöre für den guten Zweck sangen. Mit circa 400 Gästen, die alleine an diesem Abend insgesamt fast 1.600 € spendeten, ein großer Erfolg.

„Wir freuen uns nun auf die eigentliche Lichteraktion“, stellt das Vorbereitungsteam um den Fachberater Gemeindecaritas Johannes Rott fest. „Die Kerzen wurden von Schülerinnen und Schülern der Don-Bosco-Förderschule in Recke, von der Roncalli-Schule in Ibbenbüren und von Kindern an einem Stand auf dem Kartoffelfest „Tolle Knolle“ in Ibbenbüren bunt dekoriert.“ Wolfgang Wiggers, der sowohl in der Don-Bosco-Förderschule als auch als Sozialarbeiter im Fachbereich Gemeindecaritas mitarbeitet, weist jetzt schon darauf hin, dass es nicht nur Kerzen zu bestaunen gibt. „Für Unterhaltung durch die Gruppe „Beat it“ und den Schülerchor aus der Don-Bosco-Förderschule ist gesorgt und es gibt auch etwas zu essen und zu trinken.“ Bleibt nur der Faktor Wetter, der hier einen Strich durch die Rechnung machen kann. 

Wollen zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Don-Bosco-Förderschule, der Roncalli-Schule und weiteren Kolleginnen und Kollegen den Vorplatz des Caritas-Altenwohnheimes mit 800 Kerzen zum Leuchten bringen (von links): Wolfgang Wiggers und Johannes Rott vom Caritasverband Tecklenburger Land e.V.

Wollen zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Don-Bosco-Förderschule, der Roncalli-Schule und weiteren Kolleginnen und Kollegen den Vorplatz des Caritas-Altenwohnheimes mit 800 Kerzen zum Leuchten bringen (von links): Wolfgang Wiggers und Johannes Rott vom Caritasverband Tecklenburger Land e.V.