Empfang zum Jahresbeginn beim Caritasverband  

Traditionell lud der Caritasverband Tecklenburger Land seine hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesem Jahr zur Jahreseröffnungsveranstaltung in die Don-Bosco-Förderschule nach Recke ein. Rund 120 Personen folgten dieser Einladung.

Ein Vorbereitungsteam von fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus verschiedenen Abteilungen des Verbandes hatten gemeinsam mit Pastor Stefan Notz einen Gottesdienst vorbereitet. "Starke Gotteskinder" war das Thema der Heiligen Messe, mit dem die Veranstaltung eröffnet wurde. "Das Jahresthema des Caritasverbandes 'Mach dich stark für starke Kinder' hat uns zu diesem Thema inspiriert", so Pfarrer Notz. "Allerdings wollen wir heute nicht auf die schauen, die wir stark machen wollen, sondern auf uns selbst: Was macht uns stark in oder für unsere Arbeit, haben wir das Vertrauen in Gott, der uns durch Jesus auffordert, so zu werden wie die Kinder?" In den Texten und Liedern des Gottesdienstes wurde diesen Fragen dann schrittweise nachgegangen.

Im Anschluss daran stellte Detlev Becker, Geschäftsführer des Caritasverbandes, das Jahresergebnis des Verbandes vor. "Es wurde viel erreicht im zurückliegenden Jahr. Vor allem waren es Baumaßnahmen, die uns beschäftigt haben. Neben der gelungenen Erweiterung der Förderschule, in der wir heute zu Gast sind, waren es insbesondere die Kapelle im Haus Waldfrieden und der neue Sinnesgarten, die jetzt ihrer Vollendung entgegen gehen. Die Kapelle wird in wenigen Wochen durch Bischof Reinhard Lettmann eingeweiht und endgültig ihrer Bestimmung übergeben. Eine weitere Großbaustelle ist das Altenwohnheim in Laggenbeck, das in diesem Jahr fertig gestellt und dann ebenfalls mit Leben gefüllt wird", so der Geschäftsführer in seinen Ausführungen. Insbesondere hob er aber auch das Engagement aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hervor, die letztendlich zu einem positiven Jahresergebnis beigetragen haben und bedankte sich bei ihnen.

Der Vorsitzende des Caritasverbandes, Hans Jacobi, schloss sich diesem Dank an. "Ihnen allen wird durch den Geschäftsführer gedankt", stellte er weiter fest. "Wer bedankt sich aber bei ihm? Das will ich hier gerne tun, der ich durch viele Kontakte, Besprechungen und gemeinsam bestrittenen Veranstaltungen weiß, welche großen Leistungen Herr Becker für den Caritasverband erbringt." Dieses Dankeschön quittierten die Anwesenden mit langem und kräftigem Applaus.

Die darauf folgende Ehrung von insgesamt 21 langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen der Vorsitzende und der Geschäftsführer dann gemeinsam vor. In Abwesenheit wurden geehrt: Christian Bäumer, Valentina Heidelmann, Karl Schnetgöcke, Irmhild Keller, Irene Wilbers, Angelika Hagedorn, Detlev Mersch, Elisabeth van Elten und Andrea Heekenjann, die alle seit zehn Jahren beim Caritasverband tätig sind. Für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit wurde Irmgard Riethues, die ebenfalls nicht teilnehmen konnte, geehrt. Die Übrigen konnten ihren Blumenstrauß, die Glückwünsche und den Dank für die geleistete Arbeit persönlich entgegen nehmen.

Der abschließenden Einladung zum gemeinsamen Grünkohlessen folgte die Belegschaft gerne. Hier bot sich auch nochmals die Gelegenheit des persönlichen Austausches und Kennenlernens - angesichts der Vielzahl von Einrichtungen und Abteilungen eine der eher seltenen Möglichkeiten im normalen Arbeitsalltag beim Caritasverband.

Die anwesenden Jubilare zusammen mit dem Vorsitzenden des Vorstandes und dem Geschäftsführer des Caritasverbandes (v.l. - Betriebszugehörigkeit in Klammern:) Hans Jacobi (Vorstandsvorsitzender), Sonja Schomaker (10), Ludger Einhaus (20), Rita Menger (20), Eva Kongsbak (30), Doris Verlage (10), Annegret Thiel (10), Detlev Becker (Geschäftsführer), Heinz-Josef Hülsmann (30), Marianne Meck (10), Gabriele Windoffer (20), Monika Inderwisch (10), Anni Pahs (20)