Ansprechpartner

Johannes Rott

Johannes Rott
Diplom-Sozialarbeiter
Klosterstraße 19
49477 Ibbenbüren
Telefon 05451 5002-40
Telefax 05451 5002-8840
E-Mail: rott@caritas-ibbenbueren.de

Christa Terheiden

Christa Terheiden
Mitarbeiterin in der Seniorenberatung
Klosterstraße 19
49477 Ibbenbüren
Telefon 05451 5002-34
Telefax 05451 5002-0
E-Mail: terheiden@caritas-ibbenbueren.de

 
Seniorenschule Recke - EULE  

Logo "Eule"

EULE - Seniorenschule Recke

Die Seniorenschule Recke wurde 2000 nach dem Vorbild der gleichna­migen Senioren­schulen in Rietberg und Stutt­gart gegründet.

Interessierte Schülerinnen und Schüler (Schülerlehrer) der Oberstufe erteilen regel­mäßig freitagnachmittags in verschiedenen Fächern Unter­richt für Menschen ab dem 55. Lebensjahr (Senioren­schüler).

Die Jugendlichen werden von einem Lehrer des Gymnasi­ums und zwei Mitarbeiter/innen des Caritasverbandes in Ibben­büren auf ihre Aufgabe vorbereitet, geschult und be­gleitet.

Die EULE bietet:

  • Unterricht in entspannter At­mosphäre
  • Kontakte mit anderen Senio­ren
  • Generationsübergreifende Kontakte
  • immer wieder: Gemeinsame Aktivitäten

Unterrichtsfächer (Kann sich je nach Interesse der Seniorenschüler/innen ändern):

  • PC-Kurse
  • Englisch für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Französisch
  • Spanisch
  • Gedächtnistraining
  • Literaturkursus
  • Handy-Kursus
  • Internet
  • ...

Unterrichtszeiten
Die Seniorenschule findet immer freitags nach dem Unterricht statt (au­ßer in den Schulferien). Die Kurse werden kontinuierlich angebo­ten. Neue Angebote können der Tagespresse entnommen oder telefonisch erfragt wer­den.

Zeiten
14:00 - 14:55 Uhr (1. Unterrichtseinheit)
Kaffeepause
15:20 - 16:15 Uhr (2. Unterrichtseinheit)

Anmeldungen
... nimmt die Koordinatorin der EULE und Lehrerin am Fürstenberg-Gymnasium in Recke, Frau Pia Maria Schweiker, entgegen.

Wei­tere Informationen finden Sie auch unter http://www.seniorenschule-recke.de

Finanzierung
Die Kosten für Heizung und Reinigung übernimmt das Fürstenberg-Gymnasium. Alle weiteren Kosten werden über Spenden getragen.